Startseite » Versicherungsartikel » Oldtimer-Versicherung

Oldtimer-Versicherung

Die richtige Oldtimer Versicherung für Ihr Fahrzeug abschließen

Oldtimer lassen das Herz vieler Automobilfreunde höherschlagen und werden je nach Alter und Baureihe zu einer echten Wertanlage. Egal, ob das altehrwürdige Fahrzeug nur als Wertobjekt in der Garage steht oder regelmäßig ausgefahren wird – ein starker Versicherungsschutz ist in jedem Fall notwendig. Im Folgenden erfahren Sie, worauf es beim Abschluss einer Oldtimer-Versicherung ankommt und welche Unterschiede sich gegenüber einem neuwertigen KFZ ergeben.

Muss ein Oldtimer gesondert abgesichert werden?

Als verkehrsfähiges Fahrzeug benötigt ein Oldtimer eine KFZ-Versicherung wie ein modernes Fabrikat. Sobald er am öffentlichen Straßenverkehr teilnimmt, setzt der Gesetzgeber verpflichtend einen Haftpflichtschutz voraus. Von den meisten Autoversicherungen in Deutschland werden für diesen Zweck Spezialtarife angeboten, wobei die Maßstäbe an einen Oldtimer unterschiedlich angelegt werden. Im Regelfall wird ein Mindestalter des Fahrzeugs von 25 Jahren vorausgesetzt, je nach Baureihe und Hersteller müssen mehr Jahre in der Produktion vergangen sein.

Eine gesonderte Absicherung des Fahrzeugs wird vom Halter besonders oft gewünscht, wenn es sich um eine echte Wertanlage handelt. Hierbei spielt der vorliegende Zustand des Fahrzeugs eine wichtige Rolle, der seitens eines Gutachters vor dem Abschluss der Oldtimer-Versicherung ermittelt wird. Der Versicherer kann bei der Bewertung des Automobils vorschreiben, dass dieses nicht im alltäglichen Verkehr zum Einsatz kommt. Dies wird in den meisten Fällen auch nicht gewünscht sein, wo das Fahrzeug der Geldanlage dient und nur zu besonderen Anlässen ausgefahren wird.

Haftpflicht, Kasko & Co. – die Tarifarten im Überblick

Die KFZ-Haftpflichtversicherung ist beim Oldtimer genauso Pflicht wie bei anderen Fahrzeugen, die im öffentlichen Raum bewegt werden. Beim Vergleich mit herkömmlichen Tarifen für moderne Autos zeigt sich, dass der Oldtimerschutz deutlich günstiger ausfällt. Das Schadensrisiko ist aufgrund des seltenen Einsatzes der Fahrzeuge deutlich geringer, außerdem geht der Eigentümer besonders sorgsam mit seinem Fahrzeug um.

Auch Teil- und Vollkaskotarife werden in der Oldtimer-Versicherung angeboten und sind günstiger als bei modernen Fahrzeugen. Zu beachten ist die Art der Absicherung und welche Form des Schadenersatzes seitens der Versicherung gewährt wird. Beispielsweise wird bei altehrwürdigen Baureihen ein Besorgen der Original-Ersatzteile aufgrund des Alters nicht mehr möglich sein. Der Fahrzeugbesitzer wird sich hier mit einer finanziellen Entschädigung oder dem Einbau von Ident-Teilen begnügen müssen.

Wie groß sind die Unterschiede der Versicherer?

Das Tarifspektrum der Oldtimer-Versicherungen ist nicht so groß wie bei modernen KFZ, dennoch lohnt ein Vergleich der verschiedenen Anbieter. Da sämtliche Versicherungen unterschiedliche Maßstäbe an die Einstufung eines Oldtimers anlegen, ergeben sich Unterschiede in Leistungen und Preisen. Einzelne Gesellschaften vergeben Rabatte für Sammler alter Fahrzeuge und andere Personengruppen, die Sie ausnutzen sollten. Außerdem können sich Einschränkungen durch spezielle Vertragsklauseln ergeben, die beispielsweise ein Mindestalter des Fahrzeughalters vorschreiben.

Bei der Bemessung der Beiträge gibt es Unterschiede gegenüber dem herkömmlichen Versicherungssystem. So spielt in die Kosten der Haftpflichtversicherung in erster Linie das Alter des Oldtimers ein. Außerdem wird ohne das System der Schadenfreiheitsklassen gearbeitet, da die Versicherung ohnehin nicht von ein oder mehreren Schadensfällen mit diesem besonderen Fahrzeug ausgeht. Es gibt also eine feste Jahresprämie im Haftpflicht- und Kaskobereich, die höchstens durch einen Treuerabatt oder ähnliches im Laufe der Jahre sinken könnte.

Tipps zum Abschluss Ihrer Oldtimer-Versicherung

Durch den Verzicht auf die Schadenfreiheitsklassen ist ein Vergleich der Tarife und Jahresprämien deutlich einfacher als bei einem neuwertigen KFZ. Gerade deshalb sollten Sie den Vergleich durchführen und neben den Prämien die gebotenen Leistungen nicht aus den Augen verlieren. Bereits bei der Definition, welche Fahrzeugtypen eine Versicherung als Oldtimer einstuft, gibt es je nach Gesellschaft Unterschiede. Achten Sie außerdem genau auf die Voraussetzungen, unter denen der Versicherer Ihnen den vollwertigen Versicherungsschutz anbietet. Eine eigene Garage dürfte z. B. als Selbstverständlichkeit vorausgesetzt werden und liegt auch im Interesse des Fahrzeugbesitzers. Wird hier auf besonders hohe Sicherheitsstandards im Einbruchsschutz geachtet, können die Jahresbeiträge zusätzlich sinken.

Überprüfe auch

Autoversicherung abschließen

Autoversicherung abschließen

Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist eine vom Gesetzgeber vorgegebene Versicherung für einen Fahrzeughalter. Es darf in Deutschland ...