Kfz Vergleichsrechner

Wenn die Prämien für die KFZ Versicherung steigen, wünschen viele einen Wechsel der Autoversicherung. Doch ein übereilter Wechsel kann ebenfalls zu Nachteilen führen. Daher sollte, bevor die KFZ Versicherung gewechselt wird, über einen Tarifrechner nach den Versicherungen mit dem günstigsten Preis-Leistungs-Verhältnis geschaut werden. Da nicht jede Versicherung für jeden Kunden geeignet ist, können hier jedoch für zwei Personen, die hier ihre Daten eingeben, auch verschiedene Ergebnisse herauskommen. Denn wie bei jeder Autoversicherung spielt das Modell des Autos, das Alter des Fahrers oder auch die Regionalklasse eine Rolle. Hier werden viele verschiedene Daten abgefragt, die im Anschluss in einem Vergleich münden. Hier sollten jedoch noch immer die einzelnen Versicherungen miteinander verglichen werden. Der Rechner berechnet hier die Preise nach rein mathematischen Werten. Extras, die es bei manchen Versicherungen gibt, werden hier nicht erfasst. Daher kann eine zunächst etwas teurere Versicherung dennoch für manche KFZ-Halter nötig oder vorteilhaft sein.

Kfz-Versicherungsrechner powered by check24

Seit Anfang des Jahres haben einige Kfz-Versicherer ihre Beitragsbemessungssysteme umgestellt, was die Suche für Verbraucher nach einer günstigen Autoversicherung um ein weiteres Stück unübersichtlicher gemacht hat. Deshalb raten Versicherungsexperten stärker als bisher, jede Möglichkeit zum Tarifvergleich zu nutzen. Gerade im Zeitalter des Internets erfreuen sich kostenlose online Kfz Vergleichsrechner großer Beliebtheit.

Kfz Vergleichsrechner vereinfachen Suche nach günstigen Tarifen

Wer in Deutschland ein Fahrzeug fahren möchte, das auf seinen eigenen Namen zugelassen ist, muss kraft Gesetz diesen mit einer Kfz-Haftpflichtversicherung versichern. Der Hintergrund ist der, dass im Falle eines Verkehrsunfalls die Ansprüche der Geschädigten auf Schadensersatz nicht ins Leere laufen sollen, nur weil der Fahrzeughalter nicht solvent genug ist, den Schaden zu regulieren. Vorbeugend soll deshalb jeder Fahrzeughalter eine Kfz-Haftpflichtversicherung abschließen, die bei einem Verkehrsunfall die entstandenen Kosten trägt. Wie hoch nun die Beiträge für die Kfz-Haftpflichtversicherung liegen, hängt von der Schadensfreiheitsklasseeinstufung des Fahrers ab, die wiederum von diversen Kriterien abhängt. Das wohl wichtigste Kriterium ist der Aspekt, seit wie vielen Jahren der Fahrer schon unfallfrei gefahren ist. Mit jedem Jahr unfallfreien Fahrens wird der Fahrer in eine günstigere Schadensfreiheitsklasse eingestuft.

Mit Kfz Vergleichsrechner durch den Tarifdschungel

Seit Jahrzehnten hat sich an dem branchenweit einheitlichen Beitragsbemessungssystem nichts geändert – bis vor Kurzem. Einige Versicherer haben erstmals ein neues Berechnungssystem eingeführt. Beispielsweise wurden bei dem alten Bemessungssystem Fahranfänger bei 240 Prozent eingestuft; nach der neuen Tabelle landet dieselbe Fahrergruppe nur noch bei 100 Prozent. Allerdings haben die Versicherer, die das neue System einführten, gleichzeitig auch den Grundbetrag erhöht, sodass nicht jeder Versicherer mit dem neuen System zwingend die günstigere Wahl sein muss. Für den Verbraucher heißt das, dass die Suche nach einer günstigen Kfz-Versicherung noch unübersichtlicher geworden ist, als es bisher schon der Fall war – zumindest für diejenigen, die sich alleine durch den Tarifdschungel schlagen wollen. Versicherungsexperten raten schon seit Jahren und seit der Einführung der neuen Beitragsbemessungssysteme noch stärker als sonst zu Kfz Vergleichsrechner. Mithilfe dieser im Internet verfügbaren Tarifrechner haben Verbraucher mit nur einer Suchmaske Zugriff auf eine Datenbank mit den Tarifdetails mehrere Hunderter Versicherer und können somit auf einen Blick die Vor- und Nachteile einer Vielzahl von Angeboten miteinander vergleichen.

Warum einen KFZ Tarifrechner nutzen?

Die Tarife der KFZ-Versicherer ändern sich permanent. Daher ist es durchaus empfehlenswert einmal jährlich einen Versicherungsrechner zu nutzen, um in Erfahrung zu bringen, ob die Versicherung, die man selbst nutzt, preiswert ist oder ob sie im Vergleich zu anderen Versicherungen schlecht abschneidet. Die Preise der Versicherer werden jährlich angepasst. So kann eine Versicherung in diesem Jahr sehr günstig sein, während sie im nächsten Jahr ihre Preise erhöht und somit zu den teureren Versicherungen gehört. Erschreckend ist jedoch, dass der Rechner Differenzen von mehreren Hundert Euro aufzeigt. Die teuerste Versicherung kostet also im Vergleich durch den Vergleichsrechner mehrere Hundert Euro mehr als die günstigste KFZ Versicherung. Der Tarifrechner ist in der Lage etwa 20.000 Versicherungen miteinander zu vergleichen. Bei diesen Vergleichen durch die Tarifrechner konnten durchschnittlich Differenzen von etwa 850 Euro ermittelt werden. So viel Geld kann sich jemand sparen, der derzeit den teuersten Tarif hat und in den günstigsten Tarif wechselt. Aber auch diejenigen, die sich nicht in der teuersten Versicherung befinden, können dennoch durch den Versicherungsrechner viel Geld sparen.

Die Rahmenbedingungen der KFZ Versicherung

Zu den Veränderungen der Preise ändern die Versicherungen auch ihre Rahmenbedingungen. Das betrifft in der Regel nicht alle Fahrer, jedoch einen Großteil von ihnen. Solche Rahmenbedingungen können verschiedene Faktoren der Versicherung betreffen. So können sich beispielsweise die Preise erhöhen, wenn das Fahrzeug von einem weiteren Fahrer genutzt wird. Fällt ein Garagenplatz weg oder kommt hinzu, können sich ebenfalls die Preise ändern. Viele Versicherungsunternehmen errechnen die Prämien nach den jährlich gefahrenen Kilometern. Auch das kann sich beispielsweise durch den Wechsel der Arbeitsstelle nach oben oder nach unten korrigieren. Diese Faktoren können sich alle auf die Höhe der künftigen Beiträge zur KFZ Versicherung auswirken. Wie stark diese Kriterien bewertet werden, hängt von der Versicherung ab. Ein Rechner kann die Relevanz dieser Faktoren nicht in seine Berechnungen einfließen lassen. Diese müssen vor dem Vergleich in den Tarifrechner eingegeben werden.

Kfz Vergleichsrechner: Wichtige Faktoren, die vor dem Abschluss beachtet werden sollten.

Wird ein Versicherungsrechner zum Vergleich der KFZ-Versicherungs-Angebote genutzt, sollten hierbei nicht nur die Preise im Blick gehalten werden. Es sollte auch danach geschaut werden, wie hoch beispielsweise die Deckungssummen bei der Haftpflichtversicherung sind oder wie die Versicherung reagieren wird, wenn grobe Fahrlässigkeit vorliegt. Zudem sollte bei den Ergebnissen von dem Rechner beachtet werden, ob die Autoversicherung bei Wildschäden oder Marderbissen zahlt. Gerade Menschen, die in ländlichen Regionen wohnen, sollten diese Faktoren beachten. Daher kann es für sie sinnvoll sein, nicht den günstigen Tarif, den der Tarifrechner anzeigt, zu wählen. Der zweit- oder auch der drittgünstigste Tarif von dem Versicherungsrechner können unter Umständen die benötigten Leistungen bieten.

Kfz Vergleichsrechner: Die Vorteile vom Preisvergleich über den Tarifrechner

Gerade die Personen, die schon lange die gleiche Autoversicherung besitzen, sollten einen Versicherungsrechner bemühen, um zu sehen, ob es ihren Tarif nicht günstiger gibt. Zudem können sie durch den Tarifrechner von den Tarifen für Neukunden profitieren. Hier haben viele der Versicherer günstige Tarife, um Neukunden anzuwerben. So kann eine Autoversicherung zu denselben Konditionen zu günstigeren Preisen abgeschlossen werden. Häufig stellt jedoch die bisherige Autoversicherung auf Anfrage den alten Tarif um. Das tut sie, um ihre Altkunden nicht zu verlieren. Das tut die Autoversicherung jedoch nicht freiwillig, sondern erst, wenn der Kunde sich, nachdem er im Rechner günstigere Tarife gesehen hat, meldet.

Der Versicherungswechsel

Wenn durch den Versicherungsrechner eine günstigere Autoversicherung gefunden wurde und es für die bisherige Autoversicherung nicht möglich ist, einen ähnlich günstigen Tarif anzubieten, sollte gewechselt werden. In der Regel kann eine laufende Versicherung immer zur Hauptfälligkeit gekündigt werden. Das ist in der Regel am 1. Januar der Fall. Die Kündigungsfrist beträgt hier einen Monat, sodass bis zum 30. November gekündigt worden sein muss. Jedoch sollte die KFZ Versicherung immer erst dann gekündigt werden, wenn bereits ein neues Angebot vorliegt. Daher sollte nach dem der Tarifrechner die günstigsten Angebote herausgefunden hat, die entsprechende Versicherung konsultiert werden. Ist es möglich, übergangslos in die neue KFZ Versicherung zu wechseln, kann die alte KFZ Versicherung gekündigt werden.