Startseite » Versicherungsartikel » Autoversicherung Für Fahranfänger
Autoversicherung Für Fahranfänger
© Yarek Gora - Fotolia.com

Autoversicherung Für Fahranfänger

Kfz-Versicherungsrechner powered by check24
Versicherungsgesellschaften sehen den Fahranfängern mit Skepsis entgegen. Wenn ein Fahranfänger sein erstes Auto anmeldet, wird ihm dies bewusst und auch gezeigt. Mit über 200 Prozent an Versicherungsprämien steigt der Neuling ein. Wenn man sich das einmal durchrechnet, ergibt sich ein Beitrag der bis zu zehnmal höher ist als bei einem Autofahrer der Erfahrung im Führen eines Fahrzeuges hat.

Eine teure Autoversicherung für Fahranfänger reduzieren

Die Autoversicherung für Fahranfänger reduziert sich erst nach drei Jahren. Um die hohe Kfz-Versicherung zu umgehen, sollte man seinen Führerschein machen, sobald es das Gesetz erlaubt. Der Wagen kann später angeschafft werden. Wartet man drei Jahre ab, so zählt der junge Fahrer nicht mehr als Anfänger und kann mit einer besseren Einstufung rechnen. So wird aus den 240 % oft nur 120 %. Damit spart der junge Autofahrer die Hälfte des Beitrages zur Autoversicherung jährlich.

Nehmen Sie Verwandte unter die Lupe die ihr Auto abgemeldet haben

Es gibt die Möglichkeit, von Verwandten, beispielsweise Oma oder Opa, die ihren Wagen für immer abgemeldet haben, die Jahre der Schadensfreiheit zu übernehmen. Das ist aber nur von Vorteil, wenn das Auto von den Großeltern nicht mehr angemeldet wird. Allerdings ist diese Übertragung zeitlich begrenzt. Es können nämlich nur die Jahre verbucht werden, in denen der Jungautofahrer den Führerschein hatte und selber fahren konnte. Die 30 % der Großeltern können somit nicht ganz „vererbt“ werden. Die genauen Bedingungen werden hier aber mit dem Versicherungsanbieter besprochen und verhandelt.

Auch der Zweitwagen, versichert durch die Eltern, bringt Vorteile

Der Zweitwagen, auf die Eltern übertragen, ist ebenfalls eine Option für eine vergünstigte Autoversicherung für Fahranfänger zu erhalten. Es gibt Anbieter, die den Schadensfreiheitsrabatt vom ersten Wagen auf den Zweitwagen übertragen. Es gilt zu beachten, dass der Jungfahrer auch den Wagen fahren darf, denn manche Versicherungen setzen hier das Alter des Fahrers auf 24 Jahre hoch. Zu beachten ist, dass die beiden Verträge nicht miteinander verbunden sind. Baut der Fahranfänger einen Unfall, so werden beide Verträge höher eingestuft. Noch ein Tipp: Der Zweitwagen der auf die Eltern gemeldet ist, kann auch bei einer ganz anderen Versicherungsgesellschaft abgeschlossen werden. http://www.autoversicherungfahranfaenger.de

Nicht mit einem Porsche anfangen, ein „Kleiner“ tut es auch
Wer sich als Fahranfänger einen „kleinen Gebrauchten“ zulegt, braucht in der Regel keine Vollkaskoversicherung. Ist das Auto nur noch etwa 1500 Euro wert, braucht man diese Art der Versicherung nicht. Dadurch wird der Beitrag erheblich minimiert. Die Beiträge bei den einzelnen Versicherungsgesellschaften sind sehr verschieden. Hier lohnt sich in jedem Fall ein Kfz Versicherungsvergleich, eventuell auch für den Erstwagen der Eltern. Denn mit dem Vergleich kann immer gespart werden.
 

 

Überprüfe auch

Autoversicherung Tarifvergleich

Autoversicherung Tarifvergleich

Für jeden Autobesitzer ist ein regelmäßiger Tarifvergleich seine Autoversicherung betreffend zu empfehlen. Die Angebote der ...